Beschreibung der Schule

Die Grundschule Feldatal besteht in ihrer heutigen Struktur als reine Grundschule seit Beginn des Schuljahres 1980/81. Ursprünglich als Mittelpunktschule (Grund- und Hauptschule) geplant und 1964 eingeweiht, verfügt sie deshalb heute noch über eine Vielzahl von Fachräumen, wie Küche, Werkraum, Englischraum, Betreuung oder die große Turnhalle, die unterrichtlich und für zusätzliche Angebote genutzt werden können.

 

Zum Einzugsgebiet der Grundschule gehören die 8 Ortsteile der Gemeinde Feldatal: Groß - Felda, Kestrich, Windhausen, Ermenrod, Zeilbach, Schellnhausen, Stumpertenrod und Köddingen. Der überwiegende Teil der Kinder kommt mit den Schulbussen zur Schule.

 

Seit Beginn des Schuljahres 2010/2011 ist die Grundschule Feldatal ein- bis zweizügig. Zur Zeit besuchen ca. 70 Kinder die Schule, in allen Klassen findet inklusiver Unterricht statt.

 

Seit dem dem Schuljahr 2017 gibt es ein gut frequentiertes und bei den Kindern äußerst beliebtes Betreuungsangebot. Von 7.30 bis 16 Uhr gibt es die Möglichkeit dort Ihr Kind kostenlos anzumelden. Lediglich die Kosten für die Mittagsverpflegung müssen von den Eltern getragen werden. In diesem Zuge hat unsere Schule auch ihr AG- und Aktivitätsangebot erweitert, von Kochen, über Trickbox, Tanzen  und kreative Gestaltungsangebote, ist für jeden etwas dabei.